Sie möchten Ihren Kundenstamm erweitern?

deutscher-sachwert-finanzverband
SSL Verbindung

Leadgenerierung ist eine beliebte Methode der Neukundengewinnung. Als Leads werden Datensätze bezeichnet, die Kontaktinformationen von potenziellen Kunden enthalten.

Diese Informationen stellt der Kunde dem Werbenden freiwillig zur Verfügung und zeigt dadurch bereits ein erstes Interesse an den Leistungen und Produkten des Unternehmens. Das Unternehmen hat anschließend die Möglichkeit, den Interessenten zu kontaktieren und ihm, zum Beispiel in einer weiterführenden Beratung, das Produkt oder die Dienstleistung zu verkaufen.

Dieser Weg der Neukundengewinnung eignet sich für eine Vielzahl an Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen, bietet sich jedoch besonders für unabhängige Berater und Makler an, die auf Provisionsbasis tätig sind.

Wie funktioniert die Leadgenerierung?

Um Leads zu generieren, kommen sowohl Online- als auch Offline-Maßnahmen infrage. Eine Offline-Maßnahme zur Leadgenerierung wäre beispielsweise ein Stand auf einer Fachmesse, an dem Besucher die Möglichkeit haben, ihre Daten zu hinterlegen, um mehr über das dort vorgestellte Produkt zu erfahren. Online-Leads lassen sich zum Beispiel über ein Anmeldeformular für einen Newsletter generieren.

Nachdem die Daten online oder offline gesammelt wurden, müssen sie in eine Datenbank eingepflegt werden. Online generierte Leads liegen bereits in elektronischer Form vor, während Offline-Leads erst digitalisiert werden müssen.

Die digitalisierten Daten können anschließend verwendet werden, um potenzielle Kunden telefonisch, per E-Mail oder postalisch zu kontaktieren und ihnen auf diesem Weg weitere, möglichst überzeugende Informationen zur Verfügung zu stellen.

Das Ziel ist in der Regel der Verkauf eines Produkts oder einer Leistung. Leads können jedoch auch gezielt zur Mitarbeitergewinnung eingesetzt werden.

Deshalb ist Leadgenerierung in Deutschland so schwierig

Die Leadgenerierung in Deutschland unterliegt strengen Regulierungen durch die Datenschutz-Grundverordnung. Daher sollten Unternehmen, die in Deutschland Daten zur Neukundengewinnung sammeln möchten, sich vor der Leadgenerierung eingehend mit der DSGVO befassen.

So ist es beispielsweise nicht erlaubt, ohne die ausdrückliche Einwilligung des Verbrauchers Kontakt mit ihm aufzunehmen. Auch das Versenden von Newslettern ohne ausdrückliche Werbeeinwilligung verstößt gegen die DSGVO.

Außerdem müssen Verbraucher ihre personenbezogenen Daten freiwillig an das Unternehmen weitergeben und transparent darüber informiert werden, dass ihre Daten gespeichert werden. Die Einwilligung zur Speicherung und Nutzung der Daten muss außerdem widerrufen werden können.

Lokale Leads aus Deutschland kaufen

Um sich die aufwendigen Schritte der Leadgenerierung zu sparen und dennoch DSGVO-konforme Datensätze von potenziellen Neukunden zu erhalten, können Unternehmen und unabhängige Berater Leads kaufen.

Der Kauf von Leads bietet folgende Vorteile:

  • Zeit- und Aufwandersparnis
  • DSGVO-konforme Leadgenerierung
  • Kein Digitalisierungsaufwand
  • Alle Datensätze an einem Ort

Ist der eigene Radius auf eine bestimmte Region Deutschlands beschränkt, bietet sich der Kauf von lokalen Leads an. Bei Finanzleads.com können Finanzdienstleister Leads aus ihrer Wunschregion in Deutschland exklusiv erwerben.

Um herauszufinden, ob in Ihrem PLZ-Gebiet Leads zur Verfügung stehen, können Sie unseren kostenlosen Leads-Finder nutzen. Geben Sie dazu einfach und unverbindlich die Postleitzahl Ihres Einzugsgebiets oben auf dieser Seite ein.

lokale-leads

Über Finanzleads

Seit 2013 generiert das Projekt Finanzleads Leads zum Thema Finanzen aus ganz Deutschland. Diese Leads können seit 2019 exklusiv hier bei Finanzleads.com erworben werden.

Hinter dem Projekt steht ein Marketingteam aus Ostwestfalen, das sich einem gemeinsamen Ziel verschrieben hat: Finanzdienstleister bei der Suche nach neuen Kunden bestmöglich zu unterstützen.